Boards & Products

Hier finden Sie alle interessanten JetSurf Boards & Produkte!

JetSurf - Modelle

Alles rund um die Flotte in der Übersicht.

MODELL SPORT

Hier erhalten Sie weitere Informationen über das JetSurf Board "Sport", dem erstem Modell überhaupt. Sicherheit, Stabilität und Zuverlässigkeit stehen hier im Vordergrund.

MODELL ADVENTURE

Das JetSurf Board "Adventure" ist das Falggschiff der Jet Surfflotte. Es bietet ein sicheres Fahrgefühl und erfüllt trotzdem die gewünschten Erwartungen unserer "adrenalinbegeisterten Kunden."

MODELL RACE / RACE TITANIUM

Das JetSurf Board "Race" und "Race Titanium" sind die Speedboards in der Flotte. Speziell konzipiert für unsere Rennen kommen Sie hier an die Grenzen des Möglichen. Dieses Boards ist ideal für sehr erfahrene JetSurfer.

Jet Surf

Wassermotorräder, auch bekannt als Jet-Surf, motorisiertes Surfboard oder Jetboard, sind relativ kleine, aus glasfaserverstärktem Kunststoff bestehende Wasserfahrzeuge ohne Bordwand.

 

Man unterscheidet die JetSurf Boards zwischen vier Modellen (Ultra Sport, GP100 / Factory, Race & Race Titanium).

 

Der offizielle Begriff für Jet-Surf in Deutschland ist „Wassermotorrad“, da der Begriff Jet-Surf ein geschütztes Warenzeichen des Herstellers JetSurf ist und deshalb kein offizieller Gattungsbegriff.

 

Regelmäßige Rennen werden weltweit direkt von JetSurf organisiert. 

Verwendungszweck

JetSurf Boards dienen zum Personentransport im Freizeitbereich, auf Binnen- und Küstengewässern. Der Hauptverwendungszweck ist der Wassersport.

 

Verschiedene Rettungsdienste nutzen Wassermotoräder als Möglichkeit, schnell an Unfallorte zu gelangen. Speziell ausgestattete Jetboote bieten zudem die Möglichkeit, bewusstlose Personen zu retten.

Geschichte

Wassersportgeräte mit Wasserstrahl-Antrieb existieren bereits seit den 1960er-Jahren. In den 1970er Jahren produzierte Kawasaki das erste Steher-Modell, welches die noch heute existierende Grundform dieser JetSurf-Art darstellt.

 

Die Idee ein Surfbrett mit einem Motor herzustellen ist nicht neu. Allerdings hatten diverse Hersteller Probleme einen leistungsstarken Motor in einem tragbarem (vom Gewicht angemessenem) Surfbrett einzubauen. Erst durch neue Innovationen und Techniken gelang es JetSurf ein Massenprodukt auf den Markt zu bringen.

 

In den letzten Jahren entwickelte sich mit den Power Jetboards eine neue Konkurrenz für die Jet-Skis.

 

Die JetSurf Enwickler stammen unteranderem aus renomierten und bekannten Rennszenen. 2009 brachte JetSurf den ersten Prototypen auf den Markt. Die motorisierten Surfbretter von jetSurf zählen weltweit zu den Boards mit der höchsten Leistung, dem leichtestem Gewicht und der längsten Fahrdauer. Ingineure und Entwickler arbeiten taglich daran, auf der Basis von Kundenfeedbacks, eigener Erfahrungen, Feedback vom gesamtem Team das Produkt "Jet Surf" zu optimieren und weiter zu entwickeln. Jet Surf bieten nicht nur das größte Entwocklerteam dieser Szene sonder auch eines der erfahrensten in diesem Segment. 

Technik

Das Wasserfahrzeug wird mit einem 2-Takt Verbrennungsmotor betrieben,  Der Vortrieb und die Steuerung des Fahrzeuges erfolgen durch einen Wasserstrahlantrieb, der über einen innenliegenden Impeller arbeitet. Eine Gefährdung von Schwimmern durch einen freiliegenden Propeller wird damit vermieden.

 

Die Wassermotorräder sind mit Leistungen bis zu 13,3 PS (JetSurf Race Titanium) im Verhältnis zu Gewicht und Verdrängung teils stark motorisiert, sehr wendig und können hohe Geschwindigkeiten bis zu 65 km/h erreichen.

 

In vielen Ländern, auch in Deutschland, ist eine „Totmannschaltung“, auch „Quick Stop“ genannt, an den Fahrzeugen vorgeschrieben: Ein Band, das mit dem Handgelenk des Fahrers verbunden ist und beim Abwerfen automatisch den Motor abschaltet.

 

Weitere JetSurf Produkte